wasserfall_gangtok_websikkim-flaggen_webkanchenjunga_webgoechala_camp_webgangtok_sikkim_web

Kanchenjunga Nationalpark | Trekkingreise

Eine spektakuläre Wanderung am Fuße des Himalayas mit direkter Sicht auf den Kanchenjunga. Der Weg verläuft durch Wälder voller Rhododendren, Orchideen, Kiefern und Magnolien. Die Trekkingrouten in der Himalaya Region Sikkim sind wunderschön und sehr abwechslungsreich.


Trekkingreise

Reisedauer: 12 Nächte/13 Tage

Reiseroute:

Yuksom-Bakhim-Dzongri-Tanshing-Goecha La Pass-Bakhim-Yuksom-Kalkutta

Beschreibung

Kanchenjunga Nationalpark

Der Kanchenjunga Nationalpark ist ein Schutzgebiet in Indien an der Grenze zu Nepal. Es wurde 1977 ausgewiesen und ist 1.784 km² groß. Das Schutzgebiet im Bundesstaat Sikkim wurde nach dem 8.556 m hohen Kanchenjunga, dem dritthöchsten Berg der Welt, benannt.

Der Kangchenjunga ist nicht nur der dritthöchste Berg der Welt, sondern er gilt auch als Wohnsitz des Schutzgottes von Sikkim. Dieser Treck führt geradewegs dicht an den hohen Berg heran. Der Weg verläuft durch Wälder voller Rhododendren, Orchideen, Kiefern und Magnolien. Sie wandern über Hochtäler und sanft geschwungenes Weideland und genießen die abwechslungsreiche Natur Sikkims.

Yuksom (der Ausgangspunkt Ihrer Trekkingtour) liegt auf einer Höhe von 1676 Meter über NN und ist etwa 38 km von Pemayangtse entfernt und war die erste Hauptstadt von Sikkim. Drei große buddhistische Mönche aus Tibet kamen vor etwa vierhundert Jahren hierher und entthronten ereignisreich im Jahre 1641 den ersten König namens Phintsog Namgyal, der den Beginn der Namgyal-Dynastie markierte, die Sikkim für fast 332 Jahre regierte.

Reiseverlauf:

1. Tag - Flug nach Kalkutta

Sie fliegen nach Kalkutta.

2. Tag - Ankunft in Kalkutta und Weiterflug nach Bagdogra

Ihre Trekkingreise beginnt mit der Ankunft in Bagdogra. Dort angekommen, werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Der Abend steht Ihnen frei zur Verfügung. 1 Übernachtung.

3. Tag - Fahrt nach Yuksom (6-7 Stunden)

Heute haben Sie eine längere Jeepfahrt nach Yuksom vor sich, wo sich der Ausgangspunkt der Wanderung befindet. Auf der Strecke besuchen Sie den Khecheopalri-See. Der Abend steht für Ihre Akklimatisierung und zum Erkunden des Dorfes zur Verfügung. 1 Übernachtung.

4. Tag - Wanderung von Yuksom nach Bakhim (3.050 m)

Dieser Tag steht ganz im Zeichen einer 18km langen Wanderung, für welche Sie in etwa 7 Stunden inklusive Mittagspause einrechnen müssen. Sie wandern durch eine Hügellandschaft, bis Sie den Wald erreichen, welcher mit Bäumen wie Eichen, Erlen, Walnussbäumen und Zedern bewachsen ist. Hier kommen Sie an wunderschönen kleinen Wasserfällen vorbei, überqueren mehrere kleine Brücken und kommen schließlich am Paekh Chu an. Weiter geht es für die restlichen 4-5 Kilometer und mit einem sehr steilen Anstieg zum Waldhaus in Bakhim.Der Wald lichtet sich hier und wir wandern die letzten 305 Höhenmeter hoch zu unserem Campingplatz in Tsoka. 1 Übernachtung.

5. Tag - Wanderung von Bakhim nach Dzongri (3.650 m)

Weiter geht die Wanderung nach Dzongri. Auf diesem Teil der Wanderung werden Sie an einigen spektakulären Aussichtspunkten vorbeikommen. Sie sehen den Kangchendzonga im Nordwesten, das Tal bis nach Taksom im Rücken und weit entfernt Darjeeling, welches in die Hügel von Bengalen eingebettet liegt. 2 Übernachtungen.

6. Tag - In Dzongri

Den Tag verbleiben Sie in Dzongri und nutzen Ihn für Ihre Akklimatisierung. Dieser Tag soll als Ruhepause dienen auf dem höchstgelegenen Campingplatz der Tour.

7. Tag - Wanderung von Dzongri nach Tanshing

Heute steht eine leichte Tageswanderung nach Tanshing auf dem Programm, bevor es am nächsten Tag zum absoluten Höhepunkt der gesamten Wanderung weiter geht. 2 Übernachtungen.

8. Tag - Wanderung zum Goecha La Pass (4.943 m) über Samiti See (4.460 m)

Dies ist der absolute Höhepunkt der Route, welche zum Pass aufsteigt und dann zum Samiti – See wieder zurückkehrt. Es ist auch der schwierigste Tag des gesamten Trecks. Der Aufstieg zum Pass dauert etwa 4 Stunden und der Abstieg zum Samiti – See schaffen Sie in etwa der gleichen Zeit.Am frühen Morgen starten Sie zum Goecha La Pass. Der Weg folgt einem Aufstieg entlang einer Rinne und ist zum Teil mit großen Felsbrocken übersät. Sie wandern vorbei an Gletscherseen hoch hinauf zum Pass. Die südliche Flanke des Kangchendzonga ist nur in etwa 13 Kilometer entfernt von hier – man wandert wirklich im Schatten des mächtigen Berges. Auf der linken Seite fallen die Gletscher vom Kumbru Dome ab, im Süden ist die Silhouette des Mount Pandim (6695 Meter) zu bestaunen und direkt oberhalb des Passes liegt der imposante Goecha Gipfel. Goecha bedeutet wörtlich “Vorhängeschloss-Gipfel” und soll das Tor zu einer legendären neuen Welt sein, die irgendwo im Himalaya von Guru Padmesambawa versteckt ist. Diese neue Welt ist ein Ort, wo es Glück und Ruhe gibt, Menschen in Frieden und Harmonie leben und Krankheit, Alter und Tod unbekannt sind. Nach dem Mittagessen werden Sie Ihren Abstieg zurück nach Thangsing beginnen.

9. Tag - Wanderung von Thangsing nach Bakhim

An diesem Tag geht es zurück nach Bakhim. Aufgrund des Abstieges ist dieser Tag auch nicht ganz so anstrengend für Sie. 1 Übernachtung.

10. Tag - Wanderung von Bakhim nach Yuksom

Heute beginnt die Tour nach Yuksom, dem letzten Tag Ihrer Wanderung. Den größten Teil gehen Sie ganz einfach abwärts dafür. 1 Übernachtung.

11. Tag - Fahrt zurück nach Bagdogra (6-7 Stunden)

Früh am Morgen fahren Sie zurück nach Bagdogra. Vor Ort werden Sie abgeholt und zum Hotel gebracht, wo Sie Abendessen erhalten und übernachten werden.1 Übernachtung.

12. Tag - Flug nach Kalkutta

Früh fliegen Sie zurück nach Kalkutta, wo Sie am Nachmittag Ihre Stadtbesichtigung und den quirligen Kontrast zur Bergwelt genießen. 1 Übernachtung.

13. Tag - Rückflug

Auf Wiedersehen Indien!

 

Zurück zur Übersicht Aktivreisen

Um Ihnen ein persönliches Angebot unterbreiten zu können, füllen Sie bitte alle mit einem * gekennzeichneten Felder aus.

Kontaktinformationen:

Reisezeitraum:

Hotelkategorie und Zimmer:

Bevorzugte Hotelkategorie

Details zum Flug:
Sollen wir den Flug vermitteln?

Sonstige Anmerkungen, Fragen, Wünsche:

Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie die Tasse aus.

Das könnte dir auch gefallen …

  • Faszination Ladakh | Individualreise

    Faszination Ladakh | Individualreise

    Sie erleben eine einmalige Bergwelt und treffen auf eine faszinierende Kultur. Im Nubra-Tal erwarten Sie Spuren der alten Seidenstraße, Sie überqueren den höchsten befahrbaren Pass der Welt und begegnen bei leichten Wanderungen den Menschen auf Augenhöhe.


    Individualreise

    Reisedauer: 19 Tage/18 Nächte

    Reiseroute:

    Leh
    Alchi
    Tingmosgang
    Tso Kar

    Tso Moriri
    Nubratal
    Delhi


    Weiterlesen